Film – Trialog

Öffentliche Filmvorführung mit moderierter Gesprächsrunde geben Betroffenen, Angehörigen und Fachpersonen eine Stimme. Mit Film-Trialogen können wir wichtige Themen, die oft im Verborgenen schlummern, der Bevölkerung zugänglich machen.

18. September 2017, Ilanz, Film-Trialog «Zwischen Bangen und Hoffen»

Sind Sie unser Veranstaltungspartner?

Beratungsstellen, Spitäler, Jugendstellen, Schulen, Psychiatrische Angebote, Gemeinden, etc. können mit einem Film-Trialog in ihrer Region ein Zeichen setzen und die Bevölkerung zur Diskussion bewegen.

Unsere Unterstützung für Veranstalter

  • Produktion Werbemittel (Layout und Druck)
  • Kostenbeteiligung bis 50% (max. CHF 1500)
  • Vermittlung Kontakte und Erfahrungen

Weitere Informationen zum Unterstützungsangebot finden Sie hier:

Beispiele für Film-Trialoge

Es kommen Dokumentar- oder Spielfilme in Frage, die Psychische Gesundheit und/oder psychische Belastungen/Erkrankungen thematisieren. Die folgende Liste sind mögliche Beispiele von Schweizer Filmen. Veranstalter können auch eigene Themen und Filmbeispiele einbringen.

Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Kinder mit psychisch belastetem Elternteil

Angehörige

Betroffene

Umgang mit Schicksalsschlägen und Lebenskrisen

Depression – Burnout

Weiter Filmbeispiele finden Sie hier:

 

Direkter Kontakt:
Valeria Ciocco
Programmleiterin Psychische Gesundheit
Telefon: +41 81 257 64 10
E-Mail: valeria.ciocco@san.gr.ch