Radeln ohne Alter

Der Verein «Radeln ohne Alter» und das Gesundheitsamt Graubünden sind fest davon überzeugt: auch wenn man gegen die Hundert geht, kann das Leben voller Freude sein. Und das soll es auch.

Auf Rikschas unterwegs

Wir laden Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen ein, die Umgebung, in welcher sie ihr Leben lang gelebt haben, auf Rikschas neu zu entdecken. Dabei können sie ihre Lebensgeschichten mit uns teilen und sich als Teil der Gemeinschaft fühlen. Auf den Fahrten entstehen neue, wunderbare Freundschaften, Brücken zwischen Generationen werden gebaut und eine aktive Mitbürgerschaft gefördert.

 

Werden Sie Pilot

Haben Sie starke Beine und Lust, kräftig in die Pedalen zu treten? Dann nehmen Sie Bewohnerinnen und Bewohner aus Alters- und Pflegeheimen mit auf eine Fahrt durch die Stadt oder ins Grüne. Zaubern Sie ein Lächeln auf die Gesichter von älteren Mitmenschen. Wecken Sie Erinnerungen. Knüpfen Sie neue, ungewöhnliche aber wertvolle Freundschaften. Geben Sie Menschen ihre Mobilität zurück und ermögliche Sie ihnen, wieder Teil der Gemeinschaft zu sein.

Als Rikscha-Pilot ist es Ihnen überlassen, wie häufig, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten Sie ein oder zwei ältere Mitmenschen auf ein Abenteuer mitnehmen. Die Fahrten sollen keine Pflicht sein, sondern auch Ihnen Freude bereiten.

Melden Sie sich direkt in einem der Alters- bzw. Pflegeheime in Ihrer Region als Rikscha-Pilot an. Werden Sie Teil der weltweiten «Radeln ohne Alter»-Familie.

Folgende Alters- und Pflegeheime nehmen bisher in Graubünden teil:

  • Alterssiedlung Bodmer, Chur
  • Alterszentrum Arosa, Arosa
  • Casa Anziani, Poschiavo
  • Flury Stiftung, Jenaz, Schiers und Klosters
  • Seniorenzentrum Cadonau, Chur

Weitere Informationen finden Sie hier: radelnohnealter.ch